Firmenportrait

Dipl.-Ing. (TU) der Elektrotechnik, Fachbereich Mess- und Regelungstechnik, Projektmanagementfachmann (GPM/RKW), zertifiziert nach DIN EN ISO 9001

Langjährige Erfahrung in der Projektierung und Entwicklung von technischen Softwareapplikationen. Häufig entstehen Herausforderungen bei der Projektabwicklung nicht vordergründig im technischen Bereich, sondern im Bereich des Informationsaustausches der Mitarbeiter. Auf diese Nahtstelle des Datenflusses ist mein besonderes Augenmerk gerichtet. Fundierte Kenntnisse in den standardisierten Methoden des Projektmanagements und langjährige Erfahrungen als Projektingenieur befähigen mich, das Wesentliche zu erkennen, damit die Projektziele erreicht werden.

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Datenbankanwendungen 
  • Technisch, wissenschaftliche Programmierung
  • Interdisziplinäre IT-Entwicklung
  • Dokumentation (Vertrag, Pflichtenheft, Testspezifikation, ..)
  • Projektmanagement nach den Richtlinien der GPM
  • Konfliktmanagement, IT-Vertragsrecht (Dienst- / Werkvertrag)
  • Branchen: Industrie, Messtechnik, Qualitätssicherung, Medizintechnik, Telekommunikation,
  • Forschung & Entwicklung, Universität

Referenzen

Carl Zeiss SMT AG (Oberkochen) / Optische Geräte

Weiterentwicklung der Ansteuerungssoftware für die Produktion der Zeiss Objektive (siehe Projekt 03.05 / 10.05) einschließlich der verwendeten pneumatischen Systeme. Design und Ent-wicklung unter C# .NET bei Verwendung und Ergänzung der bestehenden COM-Server (VC++ 6.0) mit Datenanbindung über XML-Konfigurationsdateien und SQL-Abfragen. Erstellung von Testspezifikationen und Durchführung der Tests. Teilprojekt-leitung für eine TaskForce - Umsetzung eines Druckan-steuerungsgerätes von einem Prototyp zu einer serientaug-lichen Fertigung: Anforderungs- und Risikoanalyse (FMEA) mit Lasten-/Pflichtenhefterstellung, Terminüberwachung und Abnahme für alle Komponenten, Freigabe nach Verfahrens-anweisungen (ISO 9001) und Europäischer CE-Norm einschließlich GS-Prüfung.

Rechtsanwaltskanzlei (München)

OOP Design und Entwicklung eines relationalen Datenbank-systems unter Verwendung von MS-ACCESS. Auf Basis der erstellten objektorientierten Grundstruktur wurden Anwender-programme entwickelt, die der Akten- und Bücherverwaltung dienen. Für die Bücherverwaltung ist eine automatische Datenerfassung nach Vorgabe der ISBN-Nummer über die verfügbaren Daten im Internet möglich. Für die Akten- und Mandantenverwaltung wurde eine Import-Schnittstelle zur Lexware Buchhaltung implementiert.

Carl Zeiss AG (Oberkochen) / Chirurgische Geräte
Technische Entwicklungen, die im medizinischen Bereich Anwendung finden, unterliegen besonderen Anfor-derungen in der Qualitätssicherung, überprüft u.a. durch die amerikanische Gesundheitsbehörde (FDA). Meine Aufgabe bestand in der Erstellung von Testtools, Testspezifikationen, der Duchführung von Tests und deren Auswertung und Dokumentation. Durch die Erstellung eines Testablaufes in VBSCript konnte mit Hilfe des fertig gestellten Tools u.a. die Genauigkeit und Reproduzier-barkeit der Auto Focus Funktion des Mikroskops gemessen und nach vorgegebenen Qualitätsmerkmalen überprüft werden.

GeMeTec GmbH (München), Physikalische Messtechnik
Erweiterung eines Programmes zur Qualitätssicherung von Silizium Waverscheiben bezüglich ihrer Verunreinigungen. In Absprache mit dem Auftraggeber wurden die Anforderungen spezifiziert und anschließend implementiert.
Anforderungen: Programmierung (VC++, MFC), techn. physikalisches Verständnis

MEL GmbH (Eching) / Optische Messtechnik
Innerhalb einer Fertigungsline für die Automobil Zulieferungsindustrie (Automotive) waren zur Qualitätssicherung die Lötstellen an Chip-Beinchen zu überprüfen. Mit Hilfe eines 3D-Sensors der Firma MEL wurden die Objektdaten erfasst. Es waren geeignete Werkzeuge zur grafischen Visualisierung zu implementieren und in Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber Verfahren zur Auswertung zu spezifizieren und zu realisieren. Anforderungen: Programmierung (VC++, MFC), Mathematische Methoden zur 2D-Analyse

MWG-Biotech AG (Ebersberg) / Gen Technologie
Teamleitung zur Planung eines IT-Projektes: In Absprache mit dem Auftraggeber wurde ein interdisziplinär ausgerichtetes Projektteam gebildet. In diesem Team wurden die notwendigen fachspezifischen Analysen erarbeitet. Es wurden die verwendeten Analysemethoden und erarbeiteten Ergebnisse dokumentiert. Die Verfahren zur Überwachung und Sicherstellung der termin- kosten- und leistungsgerechten Fertigstellung des Entwicklungsvorhabens wurden in einer Mappe präsentiert. Anforderungen: Projektmanagement, Teamführung

Begleitende Kontrolle zur Softwareentwicklung
Autor eines Programmes zur Rechtsprechung
Ziel der Aufgabenstellung ist die Sicherstellung termingerechter Fertigstellung von laufenden und zukünftigen Entwicklungsaufgaben. Zur Beratung gehört die Erfassung der Problemstellungen und eine vermittelnde Gesprächsführung. Notwendige Strukturen und Rahmenbedingungen werden in Zusammenarbeit mit den beteiligten Personen erarbeitet und anschließend verbindlich vereinbart.

Abstandsüberwachung zwischen fahrenden Fahrzeugen
Firma: MEL Mikroelektronik GmbH, München
Konzepterstellung zur Entwicklung eines Prototypen und Abschätzung der erreichbaren Meßsicherheit:
Zielsetzung des Entwicklungsvorhabens war die Realisierung eines Meßsystems, mit dem es möglich ist, dem Autofahrer ein Warnsignal zu geben, sobald ein geschwindigkeitsabhängiger Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug unterschritten wird. Mit Hilfe eines stereometrisch arbeitenden Kamerasystems werden die aktuellen Straßenverhältnisse digital abgebildet. Ein nachgeschalteter Rechner wertet fortlaufend die Kamerabilder aus und berechnet die Meßgrößen.

2. Entwicklung

Ultraschallaminographie
Firma: forST, Univ. Prof. Dr.-Ing. Schmitt-Thomas, TU München
Elektromechanische Fertigstellung eines Versuchsaufbaues und Entwicklung eines Programmes, welches in der Lage ist, den Meßablauf für die Ultraschallaminograhie zu realisieren. Diese Methode wird zur Analyse von Zeitstandschädigungen an dickwandigen Rohren eingesetzt. Es wird die Schallgeschwindigkeit im Material gemessen, indem ein Ultraschallsender und ein Meßkopf über der Meßstrecke verfahren werden. Über serielle Schnittstellen werden die positionsgeregelten Motoren angesteuert, die über eine Relaiskarte geschaltet werden.

Klanganalyse zur Qualitätskontrolle von keramischen Körpern
Firma: IST GmbH, München
Entwicklung und Implementierung der Software für ein Meßsystem zur Qualitätsprüfung von keramischen Teilen. Aufgabe dieses Gerätes ist es, Inhomogenitäten, insbesondere aber innere Trennungen, d.h. Risse, durch ein geeignetes Meßverfahren festzustellen. Bei einer Schlaganregung führt ein keramischer Körper eine Schwingung aus, die mit einer wahrnehmbaren Schallabstrahlung einhergeht. Das Frequenzspektrum dieses Klanges hängt neben der Geometrie des Körpers und der Anregungsart von der Dichte, dem E-Modul und der Homogenität des Materials ab. Es erlaubt deshalb Aussagen über vorhandene Ungänzen, insbesondere aber über Trennungen im Werkstoff. Mittels einer Fourier-Analyse wird das aufgenommene Zeitsignal in den Frequenzbereich transformiert. Ein Einlernvorgang ermittelt die statistische Normalverteilung der Frequenzen, so daß nach vorgegebenen Kriterien eine Sortierung in 'gut' oder 'schlecht' Teile vorgenommen werden kann.

Base Station & Air Interface Testinstrument für den Mobilfunk
Firma: Willtek GmbH, Ismaning b. München
Entwicklung und Implementierung der Software für ein Meßgerät, welches die Funktionalität von Basisstationen im Mobilfunk überprüft. Über Dialoge wird das Gerät gesteuert. Die Bedieneinheit kommuniziert über eine serielle Schnittstelle mit dem Meßsystem. Die Meßdaten werden graphisch angezeigt und bei Bedarf protokolliert. Protokolle und Konfigurationsdaten können von oder zu einem PC übertragen werden.

Base Station & Air Interface Testinstrument für den Mobilfunk
Firma: Willtek GmbH, Ismaning b. München
Anwenderprogramm zur Bedienung eines Mobilfunk Test Instrumentes, welches die Verbindung zwischen Basisstation und Mobilfunktelefon entsprechend der definierten GSM Protokolle mißt. Über Dialoge wird das Modul gesteuert und die gesendeten und empfangenen Daten werden protokolliert. Das Test Modul kommuniziert über zwei serielle Schnittstellen mit dem PC und liefert fortlaufend Meßdaten-Reports, die sowohl grafisch als auch numerisch dargestellt werden.

Messung geometrischer Größen an rotations-symmetrischen Teilen
Firma: OMT Meßtechnik, München
Optisches Meßsystem zur berührungslosen Messung geometrischer Größen an rotationssymetrischen Teilen: Die Kontur des Prüflings wird mit einer Auflösung von einigen µm als Schattenbild auf eine Zeilenkamera projiziert. Mit Hilfe der Auswertealgorithmen von 'WKAgraf' werden die Istwerte ermittelt und anschließend mit den Sollwerten verglichen. Die Abweichungen korrigieren die Werkzeuge der fertigenden Drehmaschine, so daß ein geschlossener Regelkreis entsteht.
Zur Überprüfung der Form & Lage Toleranzen eines zylinderförmigen Körpers wird die Form seines Querschnittes mit einem Kreis und die Mantellinie mit einer Geraden verglichen. Der Mittelpunkt des Kreises und die Steigung der Geraden gehören zur Festlegung eines Bezugssystems und werden nach DIN ISO 5459 unter Berücksichtigung der Ausgleichs-, Hüll- oder Minimumbedingung berechnet.

Analyse von Waverscheiben
Firma: GeMeTec, München
Erweiterung und Wartung bestehender Software unter DOS (Borland Pascal) und MS-Windows (MS Visual C++): Die Programme steuern Systeme zur physikalischen Analyse und Behandlung von Silizium Waverscheiben für die Halbleiterindustie. Dazu gehört die Meßdatenerfassung über parallele und serielle Schnittstellen, die Auswertung und graphische Darstellung.

Mikroskopsteuerung
Firma: Carl Zeis Vision GmbH, Halbergmoos bei München
Realisierung von Dialogen als ATL-Object mit Interfaceschnittstellen in COM-Objekten innerhalb eines bestehenden Softwaresystems unter MS Windows. Das System dient der komfortablen Steuerung von Mikroskopen für die optische Messtechnik.

Konfigurationstool für Telefonanlagen
Firma: Tenovis, Frankfurt, Stuttgart
Projektleitung, Realisierung und Wartung eines Softwaresystems unter MS-Windows: Das System, bestehend aus verschiedenen Programmen, stellt ein Werkzeug zur Verfügung, mit dessen Hilfe die unterschiedlichen Konfigurationsdaten von Telefonanlagen dargestellt und verändert werden können. Zur Verwaltung der Daten wurde das Datenbanksystem MS-ACCESS, DBASE III und IV eingesetzt. Es war ein Compiler als DLL unter MS-VISUAL C++ unter Verwendung der MFC zum Interpretieren von Textdateien zu entwickeln und ein 'Server', der den Datenaustausch unter Verwendung von DDE-Telegrammen, später als AktivX-Steuerelement durchführte. Ein eigenständiges Programm zur Konfiguration der HW-Bausteine wurde unter Microsoft Visual Basic implementiert.

Adaptierbares Bediensystem
Firma: Rhode & Schwarz, München
Spezifikation und Entwicklung von Softwaremodulen (objekt-orientierte Klassen) nach konzeptionellen Vorgaben und Integration unter dem Multitasking-Betriebssystem iRMX (Intel). Das Bediensystem stellt eine vollständige, echtzeitfähige Bedienschnittstelle zur funktionalen gerätespezifischen Software bereit. Mit Hilfe umfangreicher Konfigurationsdaten werden die Bedienabläufe und das äußere Erscheinungsbild ohne zusätzlichen Programmieraufwand realisiert.

Fluoreszens Messplatz
Firma: Bayerisches gelogisches Landesamt, München
Entwicklung und Anpassung von Softwareprogrammen: Der Meßplatz besteht aus einem Meßsystem zur chemischen Spektralanalyse von Wasserproben, einem automatischen Probengeber und einem adaptierbaren Programm zur Auswertung von Spektralverläufen (SPECTRA-CALC). Das zusätzlich zu entwickelnde Softwareprogramm übernimmt die Schnittstellenansteuerung der Meßeinrichtungen und organisiert den automatischen Ablauf des Meßvorganges und der Datenverwaltung.

Aluminiumbutzen-Vermessung
Firma: Marius Jurca, Rodgau
Programmsystem zur Überprüfung von Aluminiumbutzen: Aluminiumbutzen sind dicke gelochte Scheiben, die zur industriellen Herstellung von Tuben verwendet werden. Die Toleranzüberwachung des äußeren und inneren Durchmessers ist für den Produktionsablauf entscheidend.
Die zu vermessenden Aluminiumbutzen werden auf einem Förderband bewegt. Mit Hilfe einer hochauflösenden Zeilenkamera werden die Konturen zeilenweise erfaßt. Das Rechnersystem übernimmt die Bedienerführung, steuert den Ablauf und wertet die Meßdaten mit Hilfe der Auswerte- algorithmen von 'WKAgraf' aus. Anhand der im 'Einlernbetrieb' vorgegebenen Toleranzen wird eine qualitative Beurteilung im Sinne von 'gut' oder 'schlecht' vorgenommen. Dieses Signal 'Ausschuß' wird zur Steuerung einer mechanischen Weiche zum Aussortieren der schlechten Teile verwendet.

Augenhintergrunds-Analysator
Firma: G. Rodenstock GmbH, München
Das Meßsystem mißt und quantifiziert die Farb- und Volumenparameter der Papille des menschlichen Augenhintergrundes. Ein stereometrisches digitales Bild wird zentrisch zur erweiterten Pupille des Auges aufgenommen. Dadurch, daß gleichzeitig ein Satz paralleler Streifen auf den Augenhintergrund projiziert wird, kann durch Korrelation des aufgenommenen Bildpaares das Tiefenprofil errechnet werden.

3. Vertriebsunterstützung

Prüfsysteme zur Qualitätskontrolle von keramischen Körpern
Firma: IST GmbH, München
Die Prüfsysteme werden entwickelt und produziert von der Firma IST-Schadenanalyse. Es wurde ein Vertrag für die Vertriebsunterstützung abgeschlossen: Akquisition der Prüfanlagen der Firma IST im Bereich der Bundesrepublik Deutschland.

Unternehmensdaten

Gründungsjahr:
1991
Mitarbeiter:
1
Anzahl Standorte:
1
Angebotsraum:

Die Firma bietet IT-Dienstleistungen in folgenden Bereichen bzw. für folgende Branchen an:

Dipl.-Ing. (TU) Udo Marx -
Softwareentwicklung & Projektmanagement
Schwedenstr. 17
DE - 80805 München
Kontakt:
Kontaktanfrage
Firma-Exposé