Projektmanagement

Hier finden Sie IT-Projektleiter, Projektingenieure, Firmen mit zertifizierten Projektmanagern etc., die in der Regel über ein breites Basiswissen sowohl in der Informationstechnologie als auch in der Betriebswirtschaft verfügen. Sie besitzen häufig Praxiserfahrung in Unternehmen und haben vielfältige organisatorische Fähigkeiten. Die IT-Projektmanager begleiten Sie bei Veränderungsprozessen im Unternehmen ebenso wie bei der Umsetzung von anderen IT-Projekten wie z.B. eine neue System- oder Software-Einführung.

Planen Sie ein IT-Projekt?

Fragen Sie unsere neutrale Sicht zum Thema Machbarkeit, Kostenabschätzung und potentielle Dienstleister ab!

IT-Dienstleister vorschlagen

Projektmanagement IT-Dienstleister

DEVWARE GmbH
Wuppertal Deutschland 42117
Herr Jens Walter
0202 / 478 269 0
Angebotsraum:
sidata.com gmbh
Wiesbaden Deutschland 65199
Herr Arthur J. Sturm
+49 (0611) 34 174 -7
Angebotsraum:
Bötzmeyer Software GmbH
Kiel Deutschland 24118
Herr Tim Bötzmeyer
0171 3492471
Angebotsraum:
Niedling & Partner GmbH
Euskirchen Deutschland 53881
Herr Joachim Kontny
+49 2251 86696-0
Angebotsraum:
GLOBALCITEC
Neuried Deutschland 77743
Herr Timo Eckenfels
0160-3830536
Angebotsraum:
IntranetBOX GmbH
Düren Deutschland 52351
Herr Dipl.-Ing. Dieter Kruppa
02421-952085
Angebotsraum:
BÖRGER GmbH
Leverkusen Deutschland 51375
Herr Dipl.Phys. Stefan Börger
0214 31494040
Angebotsraum:
SpecPage AG
Küssnacht Schweiz 6403
Frau Maria Luptakova
Angebotsraum:
SoulTek GmbH
Homberg Ohm Deutschland 35315
Herr Thomas Batz
06633 9111-0
Angebotsraum:
Doll + Leiber GmbH
Mering Deutschland 86415
Herr Albert Doll
08233 - 7363000
Angebotsraum:
TechDo GmbH
Herten Deutschland 45699
Frau Rebecca Rathner
+49 2366 506980
Angebotsraum:
BLS Integration GmbH & Co.KG
Münster Deutschland 48147
Herr Sebastian Lahrkamp
0251 62546 11
Angebotsraum:
profor software GmbH
Halstenbek Deutschland 25469
Herr Christoph Richter
040 – 60 59 812 00
Angebotsraum:
QS QualitySoft GmbH
Hamburg Deutschland 21079
Herr Ayhan Tiryaki
040 79010040
Angebotsraum:
OFFICE KOMPLETT
Wehr Deutschland 79664
Herr Rolf Gallmann
0 77 62 / 70 88 60
Angebotsraum:
X-CELL AG
Düsseldorf Deutschland 40221
Herr Marco Bertelwick
0211-598810-0
Angebotsraum:
DCA Computer GmbH
Eberswalde Deutschland 16227
Herr Hans Grimm
0 33 34 / 3 75 70
Angebotsraum:
GSD
Passau Deutschland 94032
Herr Carsten Dreseler
+49 851 986905-10
Angebotsraum:
VIEBROCK DatenService GmbH
Heeslingen-Sassenholz Deutschland 27404
Frau Anja Möller
0 42 87 / 869960
Angebotsraum:
microTOOL GmbH
Berlin Deutschland 10247
Herr Enrico Fritz
030467086-0
Angebotsraum:
Schneider Management Consulting
Meggen Schweiz 6045
Herr lic.rer.pol. Hugo Schneider
+41 (0)79 350 78 25
Angebotsraum:
Stüer Software & Consulting GmbH
Bochum Deutschland 44867
Herr Ralf Stüer
02327 / 9315 - 0
Angebotsraum:

Anzeige der IT-Dienstleister für Projektmanagement nach Orten

Suchen Sie nach einem passendem IT-Dienstleister oder Planen Sie ein IT-Projekt?

IT-Projektmanagement

IT-Projekte sind vielfältig und können ganz verschiedene Umfänge besitzen. Von der Einführung eines ERP-Systems, eines CRM etc. über die Softwareentwicklung oder App-Entwicklung, der Migration einer Infrastruktur in die Cloud oder Netzwerk- und Sicherheitsupgrades bis hin zur Einführung eines IT-Service-Management (ITSM)-Systems kann alles dabei sein.

Aspekte des IT-Projektmanagements

Ein erfolgreiches IT-Projektmanagement umfasst verschiedene Aspekte, die zur erfolgreichen Umsetzung und Abschluss eines IT-Projekts beitragen.

Legen Sie klare Projektziele und -anforderungen fest! Es ist wichtig, klare und messbare Ziele für das Projekt festzulegen und die Anforderungen zu definieren. Dadurch wird sichergestellt, dass das Projektteam ein gemeinsames Verständnis von den zu erreichenden Ergebnissen hat.

Setzen Sie auf eine effektive Projektplanung! Eine gründliche Projektplanung legt den Rahmen für das gesamte Projekt fest. Dies beinhaltet die Definition von Meilensteinen, Aufgaben, Ressourcen, Zeitplänen und Budgets. Eine gute Planung hilft dabei, potenzielle Risiken und Herausforderungen frühzeitig zu identifizieren und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Sorgen Sie für ein kompetentes Teammanagement! Das Teammanagement ist entscheidend für den Erfolg eines IT-Projekts. Ein IT-Projektmanager sollte in der Lage sein, das richtige Team zusammenzustellen, die Fähigkeiten der Teammitglieder optimal zu nutzen, klare Kommunikation sicherzustellen und das Team zu motivieren und zu führen.

Sorgen Sie für eine effektive Kommunikation! Eine effektive Kommunikation ist ein Schlüsselfaktor für den Erfolg eines IT-Projekts. Der Projektmanager sollte klare Kommunikationskanäle etablieren, um sicherzustellen, dass alle Stakeholder regelmäßig und angemessen informiert werden. Dies umfasst auch die Fähigkeit, effektiv zuzuhören, Fragen zu stellen und Feedback zu geben.

Gutes Risikomanagement ist ebenfalls essentiell! Risiken sind in jedem Projekt präsent, und ein erfolgreicher IT-Projektmanager sollte in der Lage sein, potenzielle Risiken zu identifizieren, zu bewerten und geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um sie zu mindern. Ein proaktives Risikomanagement hilft, unerwartete Probleme zu minimieren und das Projekt auf Kurs zu halten.

Kontinuierliches Monitoring und Controlling führt zum Erfolg! Ein erfahrener IT-Projektmanager überwacht den Projektfortschritt kontinuierlich, um sicherzustellen, dass das Projekt gemäß den Plänen und Zielen verläuft. Das regelmäßige Monitoring ermöglicht es, Abweichungen rechtzeitig zu erkennen und entsprechende Korrekturmaßnahmen zu ergreifen.

Sorgen Sie für ein effektives Änderungsmanagement! In der IT-Welt sind Änderungen unvermeidlich. Ein erfolgreicher Projektmanager sollte in der Lage sein, Änderungen angemessen zu bewerten, ihre Auswirkungen zu analysieren und einen geordneten Änderungsprozess zu implementieren, um die Kontrolle über das Projekt zu behalten.

Setzen Sie auf eine kontinuierliche Qualitätskontrolle! Ein erfolgreiches IT-Projektmanagement beinhaltet die Überwachung und Kontrolle der Qualität der erstellten Lösungen oder Produkte. Der Projektmanager sollte sicherstellen, dass die definierten Qualitätsstandards erfüllt werden und dass die endgültige Lösung den Anforderungen und Erwartungen entspricht.

Dokumentieren Sie umfassend! Eine sorgfältige Dokumentation ist wichtig, um den Projektverlauf, die getroffenen Entscheidungen, die implementierten Prozesse und die erreichten Ergebnisse festzuhalten. Die Dokumentation ermöglicht es, das Projekt auch nach Abschluss nachvollziehbar zu machen, erleichtert zukünftige Wartungs- oder Erweiterungsarbeiten und dient als wertvolle Wissensbasis für zukünftige Projekte oder Projektphasen.

Ein erfolgreiches IT-Projektmanagement beinhaltet auch das effektive Management der Stakeholder. Der Projektmanager sollte die Bedürfnisse, Erwartungen und Interessen der Stakeholder verstehen, mit ihnen kommunizieren, sie einbinden und sicherstellen, dass ihre Anliegen angemessen berücksichtigt werden.

Ermöglichen Sie das kontinuierliche Lernen und unterstützen Sie den Verbesserungsprozess! Durch die Durchführung einer Projektnachbereitung oder eines Lessons-Learned-Prozesses können Erfahrungen, Best Practices und Herausforderungen dokumentiert und für zukünftige Projekte genutzt werden. Der Projektmanager sollte Feedback einholen, um die Leistung des Projekts und des Teams zu bewerten und Bereiche zu identifizieren, in denen Verbesserungen möglich sind.

Ein erfolgreiches IT-Projektmanagement orientiert sich an bewährten Methoden und Qualitätsstandards. Der Projektmanager sollte gängige Projektmanagement-Frameworks wie PMBOK, PRINCE2 oder Agile-Methoden wie Scrum oder Kanban kennen und anwenden. Durch die Einhaltung solcher Standards wird die Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen Projektergebnisses erhöht.

Diese Aspekte sind entscheidend für ein erfolgreiches IT-Projektmanagement. Durch die Berücksichtigung dieser Elemente können Projektmanager die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass Projekte innerhalb des Zeitrahmens, des Budgets und der gewünschten Qualität abgeschlossen werden.

Welche gängigen Zertifizierungen im Bereich des IT-Projektmanagement gibt es?

Es gibt verschiedene IT-Projektmanagement-Zertifizierungen, die von unterschiedlichen Organisationen angeboten werden. Einige der bekanntesten Zertifizierungen sind:

Project Management Professional (PMP)

Die PMP-Zertifizierung (Project Management Professional) ist eine international anerkannte Zertifizierung für Projektmanager, die vom Project Management Institute (PMI) angeboten wird. Sie ist eine der bekanntesten und weit verbreiteten Zertifizierungen im Projektmanagement-Bereich. Die Zertifizierung basiert auf dem Project Management Body of Knowledge (PMBOK), das die bewährten Methoden und Standards für das Projektmanagement zusammenfasst. Die wesentlichen Inhalte und Schwerpunkte der PMP-Zertifizierung umfassen:

  • Projektinitiierung
  • Projektplanung
  • Projektdurchführung
  • Projektüberwachung und -steuerung
  • Projektabschluss

Zusätzlich zu diesen allgemeinen Projektmanagementthemen deckt die PMP-Zertifizierung auch spezifische Kenntnisse in den Bereichen Risikomanagement, Qualitätsmanagement, Ressourcenmanagement, Stakeholder-Management, Kommunikationsmanagement und Integration von Projektmanagementprozessen ab. Die PMP-Zertifizierung erfordert in der Regel umfangreiche Projekterfahrung und eine bestandene Prüfung, die aus Multiple-Choice-Fragen besteht.

Agile Certified Practitioner (PMI-ACP)

Die Agile Certified Practitioner (PMI-ACP) Zertifizierung ist ebenfalls eine von PMI angebotene Zertifizierung, die sich auf agile Projektmanagementmethoden konzentriert. Im Gegensatz zur PMP-Zertifizierung, die sich auf traditionelle Projektmanagementansätze konzentriert, legt die PMI-ACP-Zertifizierung den Schwerpunkt auf agile Prinzipien und Methoden. Sie ist für Projektmanager geeignet, die mit agilen Ansätzen wie Scrum, Kanban und Lean arbeiten. Die wesentlichen Inhalte und Schwerpunkte der PMI-ACP-Zertifizierung umfassen:

  • Agile Grundlagen
  • Agile Methoden und Ansätze
  • Agile Planung und Überwachung
  • Agile Teamdynamik und Führung
  • Agile Kommunikation und Stakeholder-Engagement
  • Agile Produktlieferung
  • Kontinuierliche Verbesserung

Die PMI-ACP-Zertifizierung erfordert ebenfalls umfangreiche Projekterfahrung in agilen Umgebungen und eine bestandene Prüfung.

PRINCE2 (Projects in Controlled Environments)

PRINCE2 (Projects in Controlled Environments) ist eine Methode für das Projektmanagement, die ursprünglich in Großbritannien entwickelt wurde. Es gibt sowohl die Foundation- als auch die Practitioner-Zertifizierung für PRINCE2.

Die PRINCE2-Prinzipien umfassen sieben Prinzipien, die den Grundgedanken und die Kernwerte von PRINCE2 darstellen, z. B. die kontinuierliche Rechtfertigung des Projekts, die Definition von Rollen und Verantwortlichkeiten sowie die Sicherstellung eines kontrollierten Projektumfelds.

Es gibt PRINCE2-Themen, die die Aspekte des Projektmanagements abdecken, darunter Business Case, Organisation, Qualität, Risiko, Änderung, Fortschritt und Pläne.

Die PRINCE2-Prozesse beschreiben die Schritte, die während eines Projekts durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass es kontrolliert und effektiv verwaltet wird. Die Prozesse umfassen Starten eines Projekts, Initiieren eines Projekts, Lenken eines Projekts, Steuern einer Phase, Verwalten der Produktbereitstellung, Verwalten eines Stufenübergangs und Abschließen eines Projekts.

PRINCE2 Agile

Dies ist eine Kombination aus der PRINCE2-Methodik und agilen Ansätzen. Auch hierfür gibt es eine PRINCE2 Agile Foundation- und eine Practitioner-Zertifizierung.

  • Verständnis der agilen Prinzipien und Konzepte sowie der Unterschiede zwischen agilen und traditionellen Projektmanagementansätzen.
  • Anpassung der PRINCE2-Rollen an agile Umgebungen, Zusammenarbeit und Kommunikation im agilen Kontext.
  • Integration von agilen Praktiken in die PRINCE2-Methode, Nutzung von Scrum und Kanban, agile Planung und Schätzung.
  • Iterative und inkrementelle Entwicklung, Nutzenmanagement, kontinuierliche Verbesserung, kontinuierliche Lieferung von Produkten.
  • Flexibles Änderungsmanagement, agiles Risikomanagement, Anpassung des Projektplans, Fortschrittsüberwachung in agilen Projekten.
  • Anpassung der PRINCE2 Agile-Praktiken an größere und komplexere Projekte oder Organisationen.

Certified ScrumMaster (CSM)

Die Certified ScrumMaster (CSM) Zertifizierung ist eine von der Scrum Alliance angebotene Zertifizierung und konzentriert sich auf die Rolle des ScrumMasters in einem agilen Team. Die wesentlichen Inhalte und Schwerpunkte der CSM-Zertifizierung umfassen:

  • Scrum-Grundlagen
  • Scrum-Rollen und -Verantwortlichkeiten
  • Scrum-Events
  • Scrum-Artefakte
  • Agile Praktiken und Techniken
  • Servant Leadership
  • Kontinuierliche Verbesserung

Die CSM-Zertifizierung beinhaltet in der Regel die Teilnahme an einem zweitägigen CSM-Training und das erfolgreiche Bestehen einer Prüfung, die aus Multiple-Choice-Fragen besteht.

Certified Scrum Product Owner (CSPO)

Die Certified Scrum Product Owner (CSPO) Zertifizierung, ebenfalls von der Scrum Alliance angeboten, konzentriert sich auf die Rolle des Product Owners in einem agilen Scrum-Team. Die wesentlichen Inhalte und Schwerpunkte der CSPO-Zertifizierung umfassen:

  • Agile Produktentwicklung
  • Rolle des Product Owners
  • Product Vision und Strategy
  • Produktanforderungen und User Stories
  • Produkt-Roadmap und Release-Planung
  • Stakeholder-Management
  • Produktinkrement und Produktwert

Die CSPO-Zertifizierung beinhaltet in der Regel die Teilnahme an einem zweitägigen CSPO-Training und die Erfüllung der Zertifizierungsanforderungen der Scrum Alliance.

Das sind nur einige Beispiele für IT-Projektmanagement-Zertifizierungen. Es gibt noch weitere Zertifizierungen, die spezifischere Bereiche des Projektmanagements abdecken oder von anderen Organisationen angeboten werden.

Tipps für die Auswahl eines IT-Projektmanagers!

Überprüfen Sie die Erfahrung und Kompetenz des IT-Projektmanagers. Stellen Sie sicher, dass ausreichende Kenntnisse in der IT-Branche sowie im Projektmanagement vorhanden sind. Bitten Sie beispielsweise um Referenzen und Empfehlungen von früheren Kunden. Eine positive Erfolgsbilanz und positive Rückmeldungen von anderen Projekten sind ein gutes Indiz dafür, dass der Projektmanager die Aufgaben erfolgreich bewältigen kann.

Achten Sie darauf, dass das erforderliche Fachwissen in Bezug auf die spezifische Art des IT-Projekts vorliegt. Fragen Sie nach der bevorzugten Projektmanagementmethodik. Agile Methoden wie Scrum oder Kanban sind in der IT-Branche weit verbreitet. Stellen Sie sicher, dass der Projektmanager mit den gewünschten Methoden vertraut ist und diese erfolgreich angewendet hat. Wenn Sie eine spezifische Projektmanagementmethode verwenden möchten, prüfen Sie, ob der Projektmanager über entsprechende Zertifizierungen oder Erfahrungen in dieser Methode verfügt.

Ein guter IT-Projektmanager sollte über starke Führungsqualitäten verfügen. Er sollte in der Lage sein, ein Team zu motivieren, zu koordinieren und effektiv zu leiten. Achten Sie auf seine kommunikativen Fähigkeiten, seine Fähigkeit, Konflikte zu lösen, und seine Erfahrung im Umgang mit unterschiedlichen Stakeholdern. Achten Sie darauf, dass er auch gute Teamarbeit und Zusammenarbeit fördern kann.

Stellen Sie sicher, dass der IT-Projektmanager in der Lage ist, klare Ziele zu setzen und Ergebnisse zu liefern. Er sollte über eine nachgewiesene Erfolgsbilanz bei der termingerechten und budgetgerechten Fertigstellung von Projekten verfügen. Überprüfen Sie seine bisherigen Projektergebnisse und Erfolgsquoten.

In der IT-Branche sind Veränderungen häufig unvermeidlich. Ein guter IT-Projektmanager sollte über gute Change-Management-Fähigkeiten verfügen, um Veränderungen im Projektumfeld effektiv zu managen und das Team erfolgreich durch den Veränderungsprozess zu führen. Er sollte weiterhin in der Lage sein, potenzielle Risiken frühzeitig zu erkennen und geeignete Maßnahmen zur Risikominderung zu ergreifen.

Klären Sie, ob der IT-Projektmanager die notwendige Verfügbarkeit für Ihr Projekt hat und ob er in der Lage ist, den zeitlichen Anforderungen gerecht zu werden. Besprechen Sie den erwarteten Zeitaufwand und stellen Sie sicher, dass der Projektmanager genügend Zeit und Ressourcen hat, um dem Projekt angemessen Aufmerksamkeit zu schenken.

Bedenken Sie auch die persönliche Chemie. Die Zusammenarbeit wird über einen längeren Zeitraum stattfinden, daher ist es wichtig, dass die Chemie zwischen Ihnen und dem Projektmanager stimmt und dass Sie effektiv miteinander kommunizieren und zusammenarbeiten können.

Notiz zu Kosten

Die Kosten für die Beauftragung von IT-Projektmanagern variieren unter Umständen stark und sind von verschiedenen Aspekten abhängig.

Je komplexer das IT-Projekt ist, desto mehr Erfahrung und Fachkenntnisse werden vom Projektmanager erwartet. Projekte mit hohem Risiko, großen Budgets oder mehreren beteiligten Stakeholdern erfordern möglicherweise einen erfahrenen Projektmanager mit entsprechenden Kosten. Die Dauer des Projekts spielt ebenfalls eine Rolle bei der Kostenberechnung. Wenn ein Projekt einen längeren Zeitraum umfasst, können die Gesamtkosten für den Projektmanager entsprechend höher ausfallen.

Projektmanager mit umfangreicher Erfahrung, besonderen Zertifizierungen (wie PMP, PRINCE2, Agile-Zertifizierungen usw.) und nachgewiesenen Erfolgsbilanzen können in der Regel höhere Stundensätze verlangen.

Im Schnitt liegen die Stundensätze für IT-Projektmanager bei rund 100 €. Die Spanne reicht dabei von 65 € (wenig erfahrener Freelancer) bis hin zu 140 € pro Stunde (Top-Experte mit Zertifizierung).