Digitale Transformation

Digitale Technologien unterliegen der ständigen Veränderung. Die digitale Transformation verändert die Wertschöpfungskette und auch die Unternehmensstrukturen maßgeblich. Blockchain und weitere Technologien sorgen z.B. für neue oder weitere Mitbewerber in vielen unterschiedlichen Geschäftsfeldern. Die IT-Experten stellen Ihnen ihre umfangreiche Digitalexpertise und auch exzellente Branchenexpertise für die Weiterentwicklung und Umsetzung der digitalen Transformation zur Verfügung. Auch die Integration von Techniken zur Simulation der Realität für den Menschen (Virtual Reality) gewinnt in diesem Zusammenhang weiter an Bedeutung.

Planen Sie ein IT-Projekt?

Fragen Sie unsere neutrale Sicht zum Thema Machbarkeit, Kostenabschätzung und potentielle Dienstleister ab!

IT-Dienstleister vorschlagen

Digitale Transformation IT-Dienstleister

ezSoftware Schweiz
Luzern Schweiz 6004
Herr Erich Schuster
0700 - 39 76 38 92
Angebotsraum:
blackpoint GmbH
Bad Vilbel Deutschland 61118
Herr Dirk Estenfeld
0 61 01 - 6 57 88 - 0
Angebotsraum:
alphadata GmbH
Bergisch Gladbach Deutschland 51427
Herr Reinhard Hagen
02204-2007-0
Angebotsraum:
IntranetBOX GmbH
Düren Deutschland 52351
Herr Dipl.-Ing. Dieter Kruppa
02421-952085
Angebotsraum:
All for One Steeb
Filderstadt Deutschland 70794
Herr Roman Bobrov
+49210/294256-188
Angebotsraum:
GBU mbH - Simulation und Feinplanung
Stuttgart Deutschland 70190
Herr Dipl.-Ing. Andreas Karrais
+49 (0)711.1662-452
Angebotsraum:
GEDAK GmbH
Kempen Deutschland 47906
Herr Norbert Haab
021529940405
Angebotsraum:
networker, solutions GmbH
Hamburg Deutschland 22459
Herr Bijan Rafii
040 / 228 666-40
Angebotsraum:
SCHLEICHER System AG
Flörsheim am Main Deutschland 65439
Herr Winfried Schleicher
06145-9577-0
Angebotsraum:
Wecon PLM GmbH
München Deutschland 80809
Herr Bernd Weber
+491776834992
Angebotsraum:
OFFICE KOMPLETT
Wehr Deutschland 79664
Herr Rolf Gallmann
0 77 62 / 70 88 60
Angebotsraum:
LaCash GmbH & Co. KG
Hamburg Deutschland 20457
Herr Stephan Diesselhorst
040 2791097
Angebotsraum:
Rödl Consulting GmbH
Nürnberg Deutschland 90491
Frau Gabriele Stell
Angebotsraum:
IAS Software
Saarwellingen Deutschland 66793
Herr Roman Riga
06838 97 94 970
Angebotsraum:
Saager Management Consultants
Barsinghausen Deutschland 30890
Herr Dipl.-Ing. Dieter Saager
(05105) 77 33 909
Angebotsraum:
InfoTech by DCS
Essen Deutschland 45141
Herr Bernd Christian Wege
+49 201 720 3000
Angebotsraum:
HCM CustomerManagement GmbH
Stuttgart Deutschland 70435
Herr Frank Dörrstein
+49 711 933 425 84
Angebotsraum:
tutum GmbH
Nürnberg Deutschland 90489
Herr Florian Körber
+49.911.235557-0
Angebotsraum:
HSG Hanse Solution GmbH
Hamburg Deutschland 22607
Herr Uwe Schaub
02151-6077390
Angebotsraum:
AHB Systeme GmbH
Mannheim Deutschland 68199
Herr Dr. Wolfgang Zuck
0621-150202-15
Angebotsraum:
Hanse Escrow Management GmbH
Norderstedt Deutschland 22844
Herr Dr. Michael Eggers
+49(0)40-64 66 994 00
Angebotsraum:
ABF Software-Systeme GmbH
Rodgau Deutschland 63110
Frau Ellen Pose
+49 61 06 62 88 960
Angebotsraum:
anaptis GmbH
Münster Deutschland 48149
Herr Markus Rautenberg
+49 251 917996-12
Angebotsraum:
Schneider Management Consulting
Meggen Schweiz 6045
Herr lic.rer.pol. Hugo Schneider
+41 (0)79 350 78 25
Angebotsraum:
VRG HR GmbH
Oldenburg Deutschland 26125
Herr Sebastian Vornweg
0441 / 3907 -0
Angebotsraum:
SpecPage AG
Küssnacht Schweiz 6403
Herr Severin Weiss
+41 44 500 75 00
Angebotsraum:
zetVisions AG
Heidelberg Deutschland 69115
Frau Ines Dobschat
06221 33938-0
Angebotsraum:
IMCOR GmbH
Filderstadt Deutschland 70794
Herr Rainer Jonak
0711/7089003
Angebotsraum:
GSD
Passau Deutschland 94032
Herr Carsten Dreseler
+49 851 986905-10
Angebotsraum:
U2D | up2date solutions GmbH
Nürnberg Deutschland 90489
Herr Andreas Mändlein
0911-237599-21
Angebotsraum:
Deposix Software Escrow GmbH
München Deutschland 81667
Herr Stephan Peters
+49 (89) 189-1255-0
Angebotsraum:
inactio solutions GmbH
Moers Deutschland 47441
Frau Ute Deckers
+49 2841/ 8832780
Angebotsraum:
VISIONDATA
Hamburg Deutschland 22297
Herr Jan Prochnow
040 527010
Angebotsraum:
ATOSS Software AG
München Deutschland 81671
Frau Elke Jäger
+49 89 4 27 71 0
Angebotsraum:
novoPLAN Software GmbH
Rüthen Deutschland 59602
Frau Gisela Siegel
02952/8080
Angebotsraum:
bamero AG
Konstanz Deutschland 78467
Herr Florian Kurz
+49 7531 5845510
Angebotsraum:
Business Unit muellerPrange
München Deutschland 80637
Herr Stefan Pemsel
+49-(0)89-550518-0
Angebotsraum:

Anzeige der IT-Dienstleister für Digitale Transformation nach Orten

Suchen Sie nach einem passendem IT-Dienstleister oder Planen Sie ein IT-Projekt?

Was versteht man unter der "Digitalen Transformation"

Für Unternehmen und Behörden ist die Digitale Transformation die Reaktion auf den technischen Wandel der Wirtschaft und der Gesellschaft. Die digitale Welt wird sich wesentlich schneller ändern als bisher. Der Wandel entsteht besonders durch moderne digitale Technologien und das Anwendungsverhalten. Zum einen müssen Organisationen wie z.B. Unternehmen und Behörden die technische Entwicklung beobachten und einen Handlungsbedarf ableiten und zum anderen betrifft der Wandel auch Optimierung bzw. Automatisierung interner Prozesse oder Ressourcen.

Oft wird auch vom digitalen Wandel oder der digitalen Evolution bzw. Revolution gesprochen. Alle Begriffe wollen die Bedeutung dieser Änderung unterstreichen. Besonders für Unternehmen ist auch die hohe Geschwindigkeit dieses Wandels beachtenswert, der fast alle Unternehmensbereiche betrifft. Es finden Disruptionen, also plötzliche und umbruchartige Veränderungen statt.

"Daten sind der Rohstoff des 21. Jahrhunderts" sagte Kanzlerin Angela Merkel auf der CeBIT 2016. Laut der Digitalen Agenda des Statistisches Bundesamts von 2019 werden bis 2025 1000% mehr Daten generiert als heute. Durch diese Datenmengen würden sich komplett neue Auswertungen durchführen lassen.

Enorme Datenmengen, Analysetechniken, neue Disziplinen bzw. Ansätze wie z.B. in der KI, Blockchain, RFID uvm., neue Hardware und Medien sowie der Wandel im Kundenverhalten sind die typischen Aspekte der digitalen Transformation. Die digitale Transformation betrifft sämtliche betrieblichen Prozesse und sollte Bestandteil jeder Unternehmensstrategie sein.

Externe IT-Dienstleister vermitteln digitale Kompetenzen und können somit zum grundlegenden Verständnis der digitalen Transformation in Unternehmen beitragen.

Wir alle beobachten die ständig steigende Rechenleistung nahezu aller IT-Komponenten, Miniaturisierung, Entwicklung neuer Gadgets und Technologien und vor allem die steigende Akzeptanz in der Bevölkerung und Regierung. Das hat selbstverständlich auch in naher Zukunft erhebliche Auswirkungen auf Unternehmen, wie z.B.

  • Verstärkte Integration mobiler Kommunikationstechniken
  • Wirtschaftlicher Einsatz der künstlichen Intelligenz und des maschinellen Lernens
  • Verarbeitung unformatierter Daten und großer Datenmengen
  • Verbesserte Mensch-Computer-Interaktion
  • Verwendung von Sensoren und Aktoren
  • Automatisierung standardisierbarer Geschäftsprozesse (Robotic Process Automation)
  • Automatisierung technisch-kognitiver Bereiche

Irrtümer über die digitale Transformation

Oft stellt sich die Frage, wovon sich die digitale Transformation in Unternehmen von den Automatisierungsprozessen der letzten 50-70 Jahre unterscheidet? Es ist ein Irrtum anzunehmen, dass die Automatisierung der vergangenen Jahrzehnte, der Einzug der IT in betriebliche Abläufe gleichzusetzen ist mit der digitalen Transformation. Der Begriff Digitale Transformation meint eine viel höhere Geschwindigkeit als die klassische Automatisierung. Bei der bisherigen Automatisierung wurde der IT-Bedarf sehr stark von innerbetrieblichen Aspekten abgeleitet (z.B. über die Systemanalyse vom Ist-Zustand hin zu einem Soll-Konzept und dessen Umsetzung). Die sich beschleunigende technische Entwicklung und die aktuelle Digitalisierung der Gesellschaft, allen voran die der Bürger und des Staates, verlangen eine viel höhere Berücksichtigung außerbetrieblicher Aspekte. Es kann heutzutage zweckmäßig sein, nicht mehr nur Top-Down vorzugehen, sondern Bottom-Up die technischen Möglichkeiten zu sichten und zu beurteilen, ob man damit etwas Effizientes anfangen kann. Auch hat sich der Druck für Veränderungen durch gestiegene Kundenwünsche erhöht.

Ein weiterer Irrtum ist, dass es nur um Vernetzung oder die Automatisierung einfacher Abläufe geht. Bei der klassischen Automatisierung in Unternehmen lagen die Schwerpunkte auf der Verarbeitung formatierter Daten, auf der Automatisierung einfacher Prozesse, auf der Vernetzung von PCs und auf der generellen Akzeptanz der Benutzer. Die aktuelle digitale Transformation hat andere Schwerpunkte. Hier geht es zukünftig um IoT, Data Mining, Verarbeitung unformatierter Daten, KI, Transaktionssicherheit, Cloud Computing, Social Media, Machine Learning, Robotics, Virtual/Augmented Reality, Blockchain, um schließlich die reale Welt mit der digitalen Welt zu vernetzen.

Dienstleistungen zur digitalen Transformation

Die Bereiche und Einsatzmöglichkeiten neuerer Techniken im Rahmen der digitalen Transformation sind nicht nur sehr vielfältig, sondern auch sehr dynamisch. Es bietet sich der Wissenstransfer über externe IT-Dienstleister an, um sich digitale Kompetenzen vermitteln zu lassen.

Im Anhang der digitalen Agenda des Statistisches Bundesamts von 2019 werden folgende Maßnahmen und digitale Handlungsfelder für Unternehmen aufgeführt:

  • Etablierung einer agilen Softwareentwicklung
  • Automatisierte Datengewinnung und neue Datenquellen
  • Datenaufbereitung automatisieren
  • Einrichtung neuer Analysemethoden und automatische Analyse der Daten
  • Verbesserung der digitale Nutzererfahrung
  • Erhöhung der Prozesstransparenz und -standardisierung
  • Anwendung übergreifender Qualitätsstandards
  • Ausbau zweckmäßiger Partnerschaften
  • Digitales Talentmanagement
  • Einrichten einer digitale Arbeitswelt
  • Aufbau einer digitalen Organisationsstruktur

Um zweckmäßige Partnerschaften auszubauen eignen sich beispielsweise externe IT-Dienstleister, die Leistungen typischerweise in folgenden Bereichen anbieten:

Beratung

IT-Consulting und Kontaktvermittlung, Business Development, Management Support, Schulungen, Kollaboration, Change Management

Technologie

Moderne IT-Systeme, Robotic, XR-Technologien (Virtual und Augmented Reality), App- und Web-Entwicklung, Use-Case-Management

Industrie 4.0

Internet der Dinge (IoT) mit neuen Geschäftsmodellen und großen Umsatzchancen, effiziente und smarte Fertigungsautomatisierung, Logistik und Supply Chain, Informationstransparenz und Sensorik, technische Assistenzsysteme

Marketing

Digital Commerce, Analyse, Digital Branding/Brand Communication, CI, Online Marketing (Social Media , Storytelling, Content Management), Marketing Clouds, Smarte Technologien, User Experience, Dezentrale Entscheidungssysteme

Daten/Business Analytics

Data Collection, Interpretation und Visualisierung, Kundenkanal-Optimierung, Data Mining, Big Data

Einige Zahlen zur Digitalen Transformation

Laut einer Studie der Deutsche Telekom und techconsult "Digitalisierungsindex Mittelstand 2019/2020" werten 31% der (mittelständischen) Unternehmen ihre Unternehmensdaten schon systematisch aus. Die Hälfte der Unternehmen steigern mit der Digitalisierung die Kundenzufriedenheit und 79% der Unternehmen entwickeln durch die Cloud leichter Innovationen.

Die Ergebnisse einer Studie von Zscaler, State of Digital Transformation EMEA 2019, Studie über Organisationen in Europa (Großbritannien, Frankreich, Deutschland und Benelux-Länder) zeigen, dass ca. 3/4 aller Unternehmen Mitarbeitern erlauben mit ihren mobilen Devices auf Unternehmensdaten in der Cloud oder im Rechenzentrum zuzugreifen. Die hohe Mobilitätsrate sei auch einer der Haupttreiber zur digitalen Transformation. Weitere Treiber seien die größere Flexibilität für die Mitarbeiter, Implementierung effizienterer Prozesse und Gewinnoptimierungen. 80% der Unternehmen hatten aber auch Sicherheitsbedenken wegen des Fernzugriffs.

Statista befragte 2020 Fintec-Experten nach den größten Trends der Fintech-Branche. Die meisten Experten (66%) gaben an, dass das mobile Payment der größte Zukunftstrend ist und 13% gaben an es sei Blockchain.

Auch die EZB will bis Mitte 2020 ein Konzept für den digitalen Euro vorlegen und auf den Bedarf an Stablecoins mit einem digitalen Euro auf Blockchain-Basis reagieren. Parallel arbeiten ca. 20 große europäische Banken auf Druck der EZB am Projekt Pepsi (Pan European Payment System Initiative) für ein europäisches Zahlungssystem.

IT-Dienstleister für Digitale Transformation beauftragen – Worauf achten?

Für die neuen Technologien und deren Anwendung sind Dienstleister mit einem hohem Spezialisierungsgrad zweckmäßig.
Wenn es branchenspezifische Kriterien gibt, dann sollte die Branchenexpertise der Dienstleister angefragt werden (z.B. Banking, Serienproduktion). Es bietet sich an in diesem Fall von Erfahrungen aus ähnlichen Projekten zu profitieren.

Eine Besonderheit für die Auswahl an IT-Dienstleistern zur digitalen Transformation besteht in dem Kompromiss aus "jung, dynamisch, Technik und Medien affin" und "alt und erfahren". Bei "jüngeren" Profilen kann man einen umfassenden Überblick der technischen Möglichkeiten erwarten, z.B. Vermarktungskanäle, Widgets. Für "Senior Consultants" spricht die Erfahrung in Märkten und Unternehmen. Sie kennen beispielsweise die Trägheit vorhandener Systeme und wissen damit umzugehen.